Maria Beaumont – „Nullnummern“

Eigentlich wollte ich keine Liebesromane groß hier anführen. Aber heute ist Valentinstag und mir fiel vorhin eines in die Hände was wirklich den Wert hat hier aufgeführt zu werden. Doch um den heutigen Nichtfeiertag, den ich übrigens wie die meisten Liebesgeschichten verabscheue kurz anzusprechen; Ich halte nichts von diesem Tag der Blumenhändler, weil er die Menschen nur verleitet einmal im Jahr seinen Liebsten etwas zu schenken und sie sonst nicht auch einmal mit einer Aufmerksamkeit zu bedenken. Ähnlich halte ich es übrigens auch mit dem Muttertag.

Aber ich schweife schon wieder ab. Vor etwa einem Jahr betrat ich einen A&V mit der Absicht mich dort nach einem gebrauchten Drucker umzusehen. Was ich jedoch außer dem noch fand, war ein Buch. Genauer gesagt war es das kitschigste Ding, was mir außer den Blümchenhandtaschen in die Hände fiel. 

Bild
http://ecx.images-amazon.com/images/I/51nyX2R427L.jpg

Aus Spaß drehte ich einfach um und fand folgenden Text.

„Mr. Right aus den ganzen Nullnummern herauszufischen ist auch eine schwere Geburt, denkt Dayna, als die Abstände zwischen den Wehen immer kürzer werden. Wie viele Nieten hat sie dabei nicht schon gezogen: – Simon, der eine ungesunde Vorliebe für niedliche Plüschbären hegt und dessen Libido der eines Hasen auf Viagra ähnelt … – Chris, der intelligente, sensible Lockenschopf, der eine glänzende Karriere als Rockstar vor sich hat (von wegen -) – oder Mark – nett zu Kätzchen und kleinen Kindern, fast perfekt, doch irgendwas scheint er zu verbergen. Doch in jedem Los liegt die Chance auf einen Hauptgewinn …“

Da es dank des leicht ledierten Zustandes nur noch 50ct kosten sollte, dachte ich mir danach… Ach warum nicht und zur Not gebe ich es an meine Mutter weiter die gerne solchen Kitsch liest. Sie hat es einmal angelesen und meinte: „Was ist das denn für ein Müll?“ und schon war es aus ihrer Hand verschwunden. Aber für alle die einen gewissen Humor zu schätzen wissen, sollte es eindeutig ein leichter Happen zwischendurch sein.

 

alternatives Cover
Bild

https://dksw3hw5iu1be.cloudfront.net/1256972/thumbs/205.gif

Inhalt:

Was geht einer Schwangeren Frau im Kreissaal wohl durch den Kopf? Die meisten denken wohl daran, wie sie das überleben sollen und ob das Kind hoffentlich gesund ist. Aber je mehr Zeit man dort verbringt um so mehr absurde Dinge gehen einem durch den Kopf. 

Dayna ist Mitte Zwanzig und ist gerade in der Situation. Allerdings scheint es sich ihr kleines Mädchen gerade noch mal gemütlich zu machen und so hat sie viel Zeit zum Grübeln. Vor allem aber beschäftigt sie die Frage, wie sie in diese Situation, unverheiratet und mit einem Kind, ohne das jemand der sie liebt, außer ihrer besten Freundin, ihr jetzt beisteht. 

So erinnert sie sich an die wichtigsten Beziehungen in ihrem Leben und wie sie einen nach dem anderen gehen ließ. Wobei jeder seine ganz eigenen Macken hatte und bis zum Schluss die Frage offen bleibt, wer der Vater ihres Kindes ist. 

Dazwischen wird man immer wieder mit den typischen Problemen einer jungen Frau in unserer Gesellschaft konfrontiert und bekommt in Zentimetern angezeigt wie weit die Geburt über viele Stunden fortschreitet. Dabei bleibt ein gewisser Humor der Situationen nicht auf der Strecke. 

 

Persönliche Meinung:

Hoffentlich seht ihr jetzt nicht meine Augen leuchten. Ich liebe dieses Buch und trotz des Genres und einiger Irrungen und Wirrungen hat das Gesamtwerk einen Charme den kaum ein andere Buch so versprüht.

Die Figuren sind authentisch und schlagen sich mit recht alltäglichen Problemen herum. Aber was mich immer und immer wieder in den recht wenigen Seiten dieser leichten Kost fesselt, ist die nicht vorhandene Suche nach einem Mörder. Ist ja eine Liebesgeschichte wo niemand umgebracht wird. Aber dennoch hat es etwas von einem Krimi, nur dass wir den Vater des Kindes suchen, was Micrometerweise aus der Erzählerin flutscht.

Das ganze Verbunden mit einem wirklich bösen Humor macht es zu einem Buch, was wirklich nicht in einem A&V vergammeln sollte. 

Definitiv auch ein Tipp für alle Liebesschnulzenhasser.

 

Wertung:

5 von 5 Sternen 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: